Beerdigung

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, verändert sich alles: Eine Beziehung verändert sich, sie wird zu einer einseitigen, weil einer nicht mehr antworten kann. Mit dieser Veränderung leben zu lernen, erfordert viel Zeit und auch Menschen, die einem zur Seite stehen. Gerade da, wo nahe Angehörige die Beerdigung eines Verstorbenen planen und organisieren müssen, stehen unsere Pfarrerinnen und Pfarrer ihnen zur Seite und arbeiten eng verzahnt mit den Bestattern zusammen. So übernimmt der Bestatter für Sie die Terminabsprache mit dem Friedhof und dem Pfarrer/Pfarrerin – wobei Sie natürlich Terminwünsche angeben können.

Steht der Termin fest, verabredet sich der Pfarrer/Pfarrerin mit Ihnen zu einem Gespräch. In diesem Gespräch geht es darum, die Trauerfeier und die anschließende Beisetzung auf dem Friedhof zu planen, aber auch, etwas über den Entschlafenen zu erfahren, damit die gesamte Beerdigung persönlich gestaltet werden kann. Sollten Sie selbst Ideen oder Vorschläge zur Gestaltung haben, sprechen Sie diese bitte an.

Neben dem evangelischen Friedhof gibt es in Haan auch den katholischen und den kommunalen Friedhof. Unsere Pfarrer führen auch dort Beerdigungen durch.

Am Sonntag nach der Trauerfeier gedenken wir im Gottesdienst Ihres Verstorbenen und schließen ihn/sie in unser Gebet ein. Im Gottesdienst am Ewigkeitssonntag (3. Sonntag im November) werden die Namen aller Verstorbenen noch einmal im Gottesdienst genannt und es werden Kerzen für sie angezündet. Zu diesem Gottesdienst werden die Angehörigen der Verstorbenen besonders eingeladen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an einen unserer Pfarrerinnen und Pfarrer.

Friedhofsflyer zum Download