Rundgang durch die KITA

Die Kindertagesstätte ist großzügig angelegt. Die beiden Häuser werden durch das Außengelände miteinander verbunden.

Die Spiel- und Aufenthaltsräume sind dem Entwicklungsstand sowie den Bedürfnissen und Interessen der Kinder entsprechend hell und freundlich. Sie laden zu Aktivitäten ein und bieten den Kindern Möglichkeiten sich zurückzuziehen und das Geschehen zu beobachten. Sie werden den unterschiedlichen und wechselnden Bedürfnissen der Kinder gerecht.

Beide Häuser verfügen über Differenzierungsräume und je einen Bewegungsraum, die mit Kleingruppen oder gruppenübergreifend genutzt werden können. Jede Gruppe verfügt über einen Gruppenraum und einen Gruppennebenraum, der Rückzugsmöglichkeiten für individuelles Spiel und Kleingruppenspiel bietet.

 In  den Gruppen der U3 Kinder gibt es zusätzlich einen Schlafraum. Die Gruppen verfügen über je einen Sanitärbereich mit einer Wickelkommode, auf die die Kinder über eine kleine Treppe hinaufklettern können. Im direkten Anschluss und gleicher Höhe gibt es eine Dusche. In der Wickelkommode befinden sich die Eigentumskästen der Kinder mit Wechselwäsche, Windeln usw. Altersgerechte Toiletten stehen den Kindern ebenfalls zur Verfügung.

Das Außengelände ist so gestaltet, dass es für alle Altersgruppen Spielbereiche ermöglicht und den Entwicklungsprozessen der Kinder entspricht. Im Frühjahr 2015 wurde der Außenbereich mit seinem großen und alten Baumbestand zu einem kindgemäßen Naturspielraum umgestaltet.

Wir wollen Natur und Bewegungsräume genießen, erfahren, erforschen, erweitern, erleben und erhalten. Unter anderem gibt es Weidenhütten, ein Baumhaus mit einer verbundenen Seillandschaft, große Sandflächen, ein Heckenlabyrinth, eine Taststraße und viel Platz zum Toben und Klettern.


Rundgang