Corona-Langeweile adé

Da wir (noch) in der glücklichen Lage sind, mit zwei bis drei Mitarbeiterinnen im Haus und im Büro zu arbeiten (wo es jede Menge Platz gibt, um die 2-Meter-Distanz einzuhalten), konnten wir uns einige Gedanken darüber machen, wie wir trotz allem mit unseren Jugendlichen im Kontakt bleiben können. Obwohl die meisten Jugendlichen mit ausreichend Schulstoff versorgt sind, wird bei jedem früher oder später der Zeitpunkt kommen, an dem ihm "die Decke auf den Kopf fällt" und die Sozialkontakte schmerzlich vermisst werden. Für diese Zeit bis nach den Osterferien haben wir uns für unsere regelmäßigen Besucher ein kleines Programm ausgedacht: Für eine unserer Gruppen gibt es eine Wochen-Challenge. Das heißt, dass es jede Woche eine Liste mit zu erratenen Quizfragen oder zu erfüllenden Aufgaben gibt. Die Kommunikation läuft komplett über die sozialen Medien im Internet. Ebenso haben wir uns mit den Jugendlichen zu einem 100-Fragenquiz an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten Zeit verabredet. Die Fragen erfolgen per Sprachnachricht und die Antworten werden dann im Chat geschrieben. Wer als erstes richtig antwortet, erhält den Punkt. Die Siegerehrung für diese Angebote gibt es dann nach den Ferien. Auf unserer Instagram-Seite erscheint gerade auch täglich ein kleines Rätsel - nicht nur für Jugendliche. Wir arbeiten darüber hinaus auch daran, die Konfirmanden und weitere Jugendliche mit Hilfe der Online-Plattformen zu erreichen. Unser Wunsch ist es, die schwierige Zeit für die Jugendlichen ein wenig leichter zu machen und natürlich mit ihnen in Kontakt zu bleiben.

 

https://www.facebook.com/CVJM.Haan.eV/