"Der Mond ist aufgegangen"

wir haben da mal etwas vorbereitet. (Klick hier)

https://www.lieder-vom-glauben.de/startseite/?key=f02d1c7b30d3940aa8f189845a4adbaa

Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen… diesen Text kennen viele auswendig und haben ihn schon als Kind als Abendlied gehört. Man kann geborgen einschlafen, wenn am Ende – wie am Ende der ersten Strophe - alles wunderbar ist. Die letzte ebenfalls sehr bekannte Strophe mit ihrer Anrede „So legt euch denn ihr Brüder“ (gemeint waren schon damals alle Menschenkinder) führt allerdings mitten hinein in unsere Tage. Denn nun ist nicht mehr alles einfach wunderbar, sondern der Abendhauch ist kalt. Es gab damals noch die Angst vor Strafen Gottes und die Sorge um den ruhigen Schlaf, die viele heute umtreibt, und ja, um unsern kranken Nachbarn auch.

Kirche von zu Hause – Alternativen (nicht nur) in Zeiten von Corona.

Weitere Informationen (Klick hier)