Foto: © unsplash boudewijn-bo-boer

Oberrieslingen und Unterrieslingen
(*Originaltitel geändert)

Regie: Ulrike Grote, 97 Minuten, Deutschland 2012 

Aktuell heizt ein Schlagloch auf der Gemarkungsgrenze der zwei Dörfer den Streit weiter an. Keiner sieht sich für die Reparatur verantwortlich. Der Streit eskaliert, als Oma Häberle aus Oberrieslingen in der Nähe des Schlaglochs verunglückt und stirbt. Als sie auf dem Friedhof in Unterrieslingen beigesetzt werden soll, haben die Dorfbewohner das Loch dafür ausgerechnet neben dem Komposthaufen gegraben, was neuen Unmut heraufbeschwört. Plötzlich zeigt ein US-Antiquitätenhändler, der mit einem norddeutschen Kollegen den Weg ins „Ländle" gefunden hat, auffälliges Interesse am Interieur des Oberrieslinger Gotteshauses. Er bietet fünf Millionen Dollar für die Kirche. Doch hat er die Rechnung ohne die Dorfbewohner gemacht… 

Im Anschluss an dem Film gibt es die Möglichkeit, sich bei einem Glas Wein oder Wasser über den Film auszutauschen. 

Freitag 05. Juli 2019, 19.30 Uhr, Gemeindehaus Flemingstr. 26, Haan 

Ökumenisches Kirchenkino-Programm (PDF) 

*Bei nichtgewerblichen Filmvorführungen gemäß Außenwerbeverbot ist es nicht erlaubt diese im Internet mit dem Original-Filmtitel, sowie dem Original-Filmplakat anzukündigen. Die Filmtitel können telefonisch erfragt werden.