Zukunft der Evangelischen Kindertagesstätten in Haan

Obwohl die Kindergärten eine Herzensangelegenheit der Kirchengemeinde sind, hält das Presbyterium es nicht mehr für möglich und verantwortbar, die Kindertagesstätten weiterhin ehrenamtlich zu betreuen. Die Gesetzeslage ist komplizierter geworden, das neue „Kibiz“-Gesetz bringt erneut Veränderungen, die finanzielle Verantwortung und das Risiko werden immer größer. Deshalb hat das Presbyterium eine kleine Arbeitsgruppe beauftragt, die Möglichkeiten für eine Trägerübertragung an einen evangelischen Träger, die Graf-Recke-Stiftung oder an den Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann, zu sondieren. Die Mitarbeiterinnen der Kitas und die Elternvertreter wurden bereits im Juni darüber informiert. Über die Zukunft unserer Kita Kurze Straße ab dem 1. August 2020 verhandeln wir zurzeit mit der Stadt Haan. Sobald Ergebnisse vorliegen informieren wir dazu separat.